Jetzt anrufen: +43 7239 70310
Termin buchen

Pflanzen im Wintergarten

Pflanzen für Wintergärten – eine Bereicherung für Herz und Seele!
Pflanzen sind Lebewesen, die viel Licht und Wärme benötigen oder wie es der bekannteste deutsche Dichter J.W. Goethe zu sagen pflegte „Wie die Pflanzen zu wachsen belieben, darin wird sich jeder Gärtner üben“. Neben den vielfachen Facetten mit denen die unterschiedlichen Pflanzenfamilien, Gattungen und Arten sich voneinander unterscheiden lassen, ist es vor allen Dingen der Standort, der maßgeblichen Einfluss auf das Wachstum einer Pflanze nimmt. So ist es keineswegs verwunderlich, dass Pflanzen die ersten Lebewesen waren, welche das Festland eroberten. Diesem Paradies gleich ist es der Wunsch vieler Eigenheimbesitzer, ihr eigenes grünes Refugium im Innenraum zu schaffen und sich beim Lesen, Café trinken und vielem mehr an den Schönheiten dieser Welt zu erfreuen. Aber was sollte dabei beachtet werden? Dazu im Folgenden mehr.

Die unterschiedlichen Wintergartentypen

Da wir uns hierzulande in einer gemäßigten Klimazone befinden, haben sich die hiesigen Pflanzen dem Jahreszeitenwechsel entsprechend angepasst. Zimmerpflanzen, die zumeist Ableger wildwachsender Exoten sind, benötigen in diesem Zusammenhang eine ganz andere Pflege. Pflanzen haben somit unterschiedliche Standortansprüche, welche mit dem Tag- und Nachtzyklus des Sonnenlichtes zusammenhängen. Wind und Wetter nunmehr nicht mehr ausgesetzt, erlauben es unterschiedliche Wintergartentypen dem Pflanzenfreund sein eigenes ganz spezielles Wohnzimmerbiotop zu kreieren. Es werden voneinander unterschieden:

Kalter Wintergarten

Der kalte Wintergarten – synonym für den Sommergarten – ist ein unbeheizter windgeschützter Bereich auf der Terrasse oder einem Balkon. Eine vom Typ her ähnliche Bauweise ist die Pergola oder die moderne Konstruktion des Lamellendaches. Das einfallende Sonnenlicht sorgt hier für die Beheizung des Raumes und ist ein idealer Standort für Pflanzen. Dieser Bereich kann auch zum Überwintern von Gartenpflanzen genutzt werden. Da die Temperaturen im Winter auch hier auf Minusgrade und im Sommer auf über 40° Celsius steigen können, sind entsprechende Schutzmaßnahmen und Anpassungen unumgänglich.

Warmer Wohnwintergarten

Der warme Wintergarten wird in den kalten Herbst- und Wintermonaten beheizt. Des Weiteren wirken die Außenwände des geschützten Innenbereiches durch isoliertes Sonnenschutzglas oder Außenbeschattung abweisend gegenüber den Sonnenstrahlen, sodass ganzjährig eine angenehme Raumtemperatur ermöglicht wird. Im Winter fallen die Temperaturen innerhalb des Raumes somit nie unter 18° Celsius. Gerade für Pflanzenexoten aus subtropischen Gebieten ist diese Räumlichkeit somit ideal.

Temperierter Wintergarten

Der temperierte Wintergarten wird im Gegensatz zum warmen Wintergarten tagsüber nur mäßig geheizt. Hier werden ebenfalls durch Wärmeschutzglas und Schattierungen die Pflanzen im Sommer vor Überhitzung geschützt, indem die Temperaturen gleichwarm auf 25° Celsius gehalten werden, im Winter jedoch herrschen hier Temperaturen zwischen 5° Celsius und 15° Celsius.

 

Tipps zur Gestaltung und Pflege von Pflanzen in einem Wintergarten

Ein Wintergarten ist nicht nur ein Ort, an dem man sich in der kalten Jahreszeit wohlfühlen kann, sondern auch ein Ort, an dem man Pflanzen ein lichtdurchflutetes Paradies schaffen kann. Die Pflege von Pflanzen im Wintergarten kann eine Herausforderung darstellen, insbesondere wenn man bedenkt, dass die Bedingungen dort sehr unterschiedlich sein können. Hier sind einige Ratschläge, wie Sie Ihre Pflanzen im Wintergarten am besten pflegen und gestalten können.

  1. Beachten Sie die Lichtverhältnisse
    Wintergärten bieten aufgrund der zahlreichen Fenster und Glaswände viel Licht, aber die Lichtverhältnisse können je nach Lage und Ausrichtung sehr unterschiedlich sein. Pflanzen haben verschiedene Anforderungen an das Licht, so dass es wichtig ist, die Bedürfnisse der Pflanzen zu berücksichtigen, bevor sie im Wintergarten platziert werden. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Pflanzen ausreichend Licht erhalten, um gesund zu wachsen, aber auch darauf, dass sie nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, da dies ihre Blätter verbrennen kann.
  2. Behalten Sie die Temperatur im Auge
    In einem Wintergarten können die Temperaturen sehr unterschiedlich sein, abhängig von der Außentemperatur und der Sonneneinstrahlung. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass Ihren Pflanzen nicht zu heiß oder zu kalt ist. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Temperatur für Ihre Pflanzen am besten geeignet ist, fragen Sie einen Experten um Rat oder recherchieren Sie in verschiedenen Gartenblogs.
  3. Auf die Luftfeuchtigkeit achten
    Es ist im Sommer nicht immer möglich, im Wintergarten ausreichend Luftfeuchtigkeit zu erhalten, die für manche Pflanzen erforderlich ist. Zu niedrige Luftfeuchtigkeit kann dazu führen, dass Ihre Pflanzen welken und trocken werden. Durch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit kann das Wachstum von Schimmel und Mehltau gefördert werden. Daher sollten Sie die Luftfeuchtigkeit überwachen und gegebenenfalls einen Luftbefeuchter aufstellen.
  4. Wählen Sie die geeigneten Pflanzen aus
    Einige Pflanzen sind für den Standort in einem Wintergarten ungeeignet. Wählen Sie Pflanzen aus, die den Licht-, Temperatur- und Feuchtigkeitsbedarf Ihres Wintergartens erfüllen. In einem Wintergarten sind Pflanzen wie Zitrusfrüchte, Orchideen, Farne und Palmen sehr beliebt.
  5. Vermeiden Sie übermäßiges Gießen
    Durch die Überwässerung kann es zu Wurzelfäule und anderen Problemen kommen. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Bedürfnisse Ihrer Pflanzen verstehen und die richtige Menge Wasser geben. Die Töpfe sollten über ausreichende Entwässerungslöcher verfügen.
  6. Auf Schädlinge und Krankheiten achten
    Wintergartenpflanzen sind wie alle anderen Pflanzen auch anfällig für Schädlinge und Krankheiten. Überprüfen Sie daher regelmäßig Ihre Pflanzen auf Anzeichen von Schädlingen und Krankheiten. Schnelle Maßnahmen helfen, dass sich der Befall nicht weiter ausbreitet und Ihre Pflanzen gesund bleiben.
  7. So bleiben Pflanzen über Jahre fit
    Entfernen Sie abgefallene Blätter, Triebe und Blüten, um das Wachstum Ihrer Pflanzen zu fördern und ihnen ein gepflegtes Aussehen zu verleihen. Bitte schneiden Sie die Pflanzen zurück, um sicherzustellen, dass sie nicht zu groß werden und andere Pflanzen oder Objekte im Wintergarten beeinträchtigen.
  8. Bitte düngen Sie regelmäßig
    Dünger kann dazu beitragen, dass Ihre Pflanzen im Wintergarten gesund und stark wachsen. Bitte verwenden Sie nur Düngemittel, die für Ihre Pflanzenart geeignet sind und halten Sie sich an die Anweisungen auf der Verpackung. Überdüngung kann zu einem Überschuss an Nährstoffen führen, der das Wachstum Ihrer Pflanzen beeinträchtigen kann.
  9. Gestalten Sie Ihren Wintergarten ansprechend
    Ein Wintergarten ist nicht nur ein Platz für Pflanzen, sondern er kann auch ein wunderbarer Ort sein, um Zeit zu verbringen. Lassen Sie Ihren Wintergarten mit passenden Möbeln und Accessoires zu einer einladenden und entspannenden Wohlfühlraum werden.

 

Der Sommergarten und die Wintergarten Pflanzen, welche diesen bewohnen!

Der Sommergarten ist jahresübergreifend starken Temperaturschwankungen ausgesetzt. Abgesehen vom Licht- und Schattenfall ist dies somit die Nenngröße, welche eine Pflanze stark belasten kann. Während die Lichtmenge durch eine geeignete Standortwahl, Vorhänge und ähnlichem praktisch beeinflusst werden kann, sind die Außentemperaturen nicht beeinflussbar. Starke jahreszeitliche Temperaturschwankungen werden demnach ausschließlich von Pflanzen gemäßigter oder mediterraner Herkunft gemeistert. Dazu zählen zum Beispiel:

Oleander

Der zu den Hundsgiftgewächsen zählende Oleander bzw. Rosenlorbeer ist eine giftige immergrüne Pflanze. Diese sollte demzufolge kindergeschützt aufgestellt werden. Die in Marokko und dem gesamten Mittelmeerraum beheimatete Pflanze kann im Winter kühl zwischen 5° Celsius und 10° Celsius gelagert werden. Üblicherweise wird dazu eine Kübelhaltung empfohlen, die im Sommer auf eine gute Wässerung und Düngung angewiesen ist.

Pflanzen Oleander

Oleander

Olivenbäume

Der Olivenbaum zählt zu den kultivierten Nutzpflanzen innerhalb der Familie der Ölbaumgewächse. Die bereits seit über 6000 Jahren genutzte Pflanze ist im gesamten Mittelmeergebiet, dem Nahen Osten und in Teilen Afrikas beheimatet. Im Pflanzenkübel erreicht der Baum eine Wuchshöhe bis 1,50 Meter und mag gleichbleibende Temperaturen zwischen 15° Celsius und 20° Celsius. Die Pflanze braucht wenig Nährstoffe und ist kalktolerant. Als hitzeliebender Spross bevorzugt der Olivenbaum heiße Plätze und Südlagen. Vorsicht: die Pflanze ist sehr frostanfällig.

Olivenbaum im Wintergarten

Olivenbaum – Da sich Olivenbäume eine gleichmäßige Temperatur wünschen, gedeihen sie besonders prächtig in einem teiltemperierten Wintergarten

Palmfarn (Cycas)

Palmfarne sind in den Tropen beheimatete Samenpflanzen, die nahezu ausschließlich im Regenwald vorkommen. Als Relikt aus der Urzeit gehören die Pflanzen neben Schachtelhalmen, Moosen und Farnen zu den ältesten Pflanzen der Welt. Die Pflanzen waren vor dem Kontinentaldrift nahezu überall, also auch in der Arktis beheimatet. Palmfarne benötigen ein humusarmes Substrat sowie viel Feuchtigkeit, welche komplett abtrocknen sollte. Im Winter sollte die Pflanze frostfrei gehalten werden.

Palmfarn Wintergarten - Pflanzen

Palmfarn (Cycas)

Zypresse

Es gibt weit über 100 Zypressenarten, deren Ansprüche sich somit stark unterscheiden können. Ausgehend von der Mittelmeer-Zypresse mag diese insbesondere kiesige bis lehmige Böden, die alkalisch bis sauer sind. Die Pflanze benötigt viel Licht, dafür umso weniger Nährstoffe (humusarm). Die Zypresse ist zudem bedingt winterhart.

Zypressen im Wintergarten

Zypresse

Lavendel

Der Lavendel ist ein Halbstrauch, der über den Mittelmeerraum bis nach Asien und Indien in über 30 verschiedenen Arten vorkommt. Der Echte Lavendel ist eine Heilpflanze, welche trockene und sandige Böden bevorzugt. Als Topfpflanze kann der Lavendel ganzjährig draußen stehen, wenn dieser im Winter wind- und wettergeschützt aufbewahrt wird.

Lavendel

Lavendel

Ein Gefühl von Südsee, tropische Pflanzen für den Wohnwintergarten!

Der Wohnwintergarten ist ein idealer Standort für jede Pflanze. Die gleichbleibenden Zimmertemperaturen ermöglichen eine geeignete Pflanzenpflege, die sich je nach Pflanzengattung und Art voneinander unterscheiden kann. Sowohl die Feuchtigkeitszufuhr als auch die Beschattung sind dem jeweiligen Pflanzentypus entsprechend gestaltbar und zu optimieren. Dies gilt ebenso für die richtige Wahl des Bodens, Düngers und anderer Pflanzenzusätze. Für den Wohnwintergarten geeignet sind:

Drachenbaum

Der Drachenbaum gehört zu den Agavengewächsen und besitzt einen verholzten palmenähnlichen Stamm. Es gibt verschiedene Drachenbaumarten, die jedoch ganzjährig einen hellen Standort bevorzugen. Des Weiteren sollte der Platz warm und luftfeucht sein. Der Drachenbaum bevorzugt humusreiche Böden.

Drachenbaum - Wintergartenpflanze

Drachenbaum

Drillingsblume (Bougainvillee)

Die Bougainvillee ist ein Wunderblumengewächs, welches aus Südamerika stammt. Als Klettersträucher sind die Pflanzen vor allem aufgrund ihrer Farbenpracht beliebt. Die Pflanzen brauchen einen ganzjährig warmen und vollsonnigen Standort und ein Pflanzensubstrat mit vielen Mineralanteilen.

Wintergarten Pflanzen Bougainvillea

Drillingsblume (Bougainvillee)

Dipladenia

Dipladenia oder Mandevilla ist ein giftiger Halbstrauch, der zu den Hundsgiftgewächsen zählt. Die Pflanze liebt viel Sonnenlicht, dafür umso weniger Staunässe. Es ist somit stets ein Topf mit Bodenloch zu verwenden. Die farbenfrohe Blütenpflanze benötigt des Weiteren viel Dünger.

Dipladenia - Wintergartenpflanze

Dipladenia

Hibiskus

Der Hibiskus bzw. Eibisch ist ein aus Asien und anderen Subtropen importiertes exotisches Blütenwunder. Die als Halbsträucher oder Sträucher vorkommenden Arten haben heilende Wirkung und werden teilweise zur Teezubereitung verwendet. Die Pflanzen sind winterhart oder wie der Roseneibisch frostempfindlich.

Hibiskus im Wintergarten

Hibiskus

Yukka

Die Yukka ist eine aus Mittelamerika stammende Palmlilie. Wie viele Grünpflanzen verträgt die Pflanze keine Staunässe und bevorzugt helle und sonnige bis halbschattige Plätze. Während die Palmlilie im Winter keine Nährstoffe benötigt, sollten diese im Frühling bis Herbst mit dem Gießwasser zugeführt werden.

Yucca Palme

Yukka

Elefantenfuß

Elefantenfüße gehören zur Familie der Spargelgewächse und sind sukkulent. Ihr Verbreitungsgebiet ist der mittelamerikanische Raum, speziell Mexiko, wo es ganzjährig heiß und trocken ist. Die Pflanze mag demzufolge mäßige bis trockene Bodenfeuchte und einen sonnigen Platz. Vorsicht: die Pflanze ist frostempfindlich.

Kakteen

Wintergärten sind perfekte Standorte für Kakteen. Die Vielfalt an Formen und Größen ermöglicht es, jeden Wintergarten zu bereichern und ein interessantes, exotisches Ambiente zu schaffen. Kakteen benötigen viel direktes Sonnenlicht, um zu gedeihen und zu blühen. Aufgrund der Ausrichtung des Wintergartens und der Tatsache, dass dieser fast ausschließlich aus Glas besteht, wird der Kaktus ausreichend mit Licht versorgt. Viele Kakteenarten bevorzugen tagsüber eine Temperatur von 21 bis 29 Grad Celsius. In der Nacht sollte die Temperatur etwas kühler sein, etwa 10 bis 16 Grad. Extreme Temperaturschwankungen können für Kakteen schädlich sein. Daher ist es wichtig, die Temperatur in Ihrem Wintergarten konstant zu halten.

Kakteen

Kakteen fühlen sich besonders in einem Warmwintergarten richtig wohl.

Gerne können Sie uns auch Ihre Erfahrungen über Ihre Wintergartenpflanze mitteilen! Wir freuen uns auf Ihre Zusendung per E-Mail an: office@fensterschmidinger.at!

 

Möchten auch Sie gerne Ihre Pflanzen im Wintergarten gedeihen sehen?

Vereinbaren Sie jetzt Ihren unverbindlichen sowie kostenlosen Beratungstermin bei Ihnen vor Ort oder in unserem Schauraum! Rufen Sie uns dazu einfach an unter Tel.: +43 7239 7031 oder senden Sie uns eine E-Mail an office@fensterschmidinger.at! Zudem haben Sie auch die Möglichkeit einen Termin online – 24/7 – zu buchen. Klicken Sie einfach auf den nachstehenden Button!

Beratungstermin für Wintergärten, Sommergärten und Verglasungssysteme buchen

Besucher dieser Webseite interessierten sich zudem für:

Optimal überdacht – Terrassenüberdachungen
Wintergarten aus Aluminium – Wintergärten aus Linz
Wintergarten als Wohnraumerweiterung
Downloadbereich – Checkliste Wintergarten & Prospekte

Weitere Projekte & Neuigkeiten

Sommergarten oder Wintergarten

Der Unterschied von Sommergarten oder Wintergarten aus Oberösterreich

Der Unterschied zwischen kaltem & warmen Wintergarten?

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Familienvater öffnet Alu-Nebeneingangstür, Kinder rennen ihm freudig entgegen.

Nebeneingangstüre Alu

Qualität, Sicherheit und Langlebigkeit

Schmidinger / Gramastetten - Österreich

Zwickeltag im Mai 2024

Am Zwickeltag geschlossen

Betriebsurlaub am 10.05.2024

Schmidinger / Gramastetten - Österreich

Haustür aus Holz, Kunststoff oder Aluminium - Vergleich

Haustür aus Holz, Kunststoff oder Aluminium

Ein Vergleich der unterschiedlichen Türmaterialien

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Handwerkerbonus 2024 - NEUAUFLAGE

Der Handwerkerbonus 2024 bald wieder da

Die beliebte Förderung wird nun neu aufgelegt

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Job Partieführer

Jobangebot - Fenstermonteur (m/w/d)

Du bist Spezialist für die Fenster-, Türen- oder Wintergartenmontage

Schmidinger / Gramastetten - Österreich

Mann mit Tochter machen ein Mittagsschlaf! Optimal dank Lärmschutzfenster geschützt.

Bringen Schallschutzfenster etwas?

Wissenswertes über die Schalldämmung der Fenster

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Jobs Oberösterreich Glaser (m/w)

Glaser für Oberösterreich gesucht (m/w/d)

Bewirb dich zum sofortigen Eintritt!

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Banner für Proven Expert Top Empfehlung 2024, ausgezeichnet für hervorragende Kundenzufriedenheit.

„Top-Dienstleister 2024“ & „Top-Empfehlung 2024“

Erneute Auszeichnung des Bewertungsportals ProvenExpert

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Glückliche Familie schaut aus neuem Fenster, freut sich über Förderungen für Fenstertausch.

Erhöhte Förderungen ab 2024

Bundesregierung unterstützt Fenstertausch und thermische Sanierung

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Sommergarten in Erdgeschoss-Wohnung mit Glasschiebewänden und -türen für offenes Raumgefühl.

10 Tipps zur Planung Ihres Sommergarten (Kaltwintergartens)

So schaffen Sie sich eine glasgeschützte Oase

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Wir suchen Maurer OÖ

Job - Maurer für die Fenstermontage (m/w/d)

Du verleihst unserer Fenstermontage den letzten Schliff!

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Unser Tätigkeitsgebiet

max. 1,5h Fahrtzeit von unserem Standort zum Bauvorhaben

Für Salzburg - Niederösterreich - Steiermark prüfen wir Ihre Anfrage individuell.
Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail und wir geben Ihnen umgehend Bescheid.

Tätigkeitsgebiet Fenster Schmidinger

Wir beraten Sie jederzeit gerne.
Kontaktieren Sie uns!

Footer Logos
Schmidinger GmbH hat 4,86 von 5 Sternen 489 Bewertungen auf ProvenExpert.com