Jetzt anrufen: +43 7239 70310
Termin buchen

5 Einfache Tipps zum Energie- und Heizkostensparen

Energiesparen im Haushalt mit „5 Einfache Tipps zum Energie- und Heizkostensparen“: wie Sie Umwelt und die eigenen Finanzen effektiv schonen können!

Mit dem Welterschöpfungstag wird jährlich den Ressourcen die Aufmerksamkeit geschenkt, die wir ihnen als Menschen zugeteilt haben. Wie wichtig und problematisch diese Beziehung geworden ist, wird anhand der Ressourcenreichweite für einige Rohstoffe sichtbar und offensichtlich. Umso wichtiger ist es, im Umgang mit Energieträgern und anderen Werten nachhaltig umzugehen. Während der Großteil, der zur Verfügung stehenden Biomasse, jedoch Jahrhunderte braucht, um als Energieträger überhaupt infrage zu kommen, stehen andere Energieressourcen sozusagen frei zur Verfügung. Die Energiegewinnung und Einsparung sind demzufolge ein Thema mit Zukunftspotenzial, an dem sich jede Hausbesitzerin ein wenig beteiligen kann.

Tipps mit denen Sie Energie im Haus sparen!

Bevor Energie eingespart werden kann, sollte zunächst Energie näher spezifiziert werden. Als fundamentale physikalische Größe ist der Energiefluss die Fähigkeit eines Systems: Energie in Form von Wärme abzugeben, Arbeit zu leisten oder Strahlung auszusenden. Nach dem Energieerhaltungssatz geht dabei die zuvor gebundene Energie nicht verloren, sondern wird umgewandelt. Mit dem Wissen, dass sich diese kinetische, chemische, elektrische, potenzielle oder thermische Energie ebenfalls speichern lässt, kann die jeweilige Energieform für Tage, wenn nicht Wochen oder Jahre nutzbar gemacht werden. Wird das Haus demzufolge als ein Energiekonsortium angesehen, können entsprechende Maßnahmen getroffen werden, wie

A) Energie entweder eingespart,
B) der Energieverbrauch reduziert oder
C) eine Energierückgewinnung betrieben wird.

Im Haushalt selbst liegt dazu der Hauptfokus auf die Energieeinsparung von elektrischer und thermischer Energie. Des Weiteren sollte der Ressource Wasser sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt werden. Wie gelingt dies?

Bereits mit kleinen Dingen kann Energie eingespart werden

Bereits mit kleinen Dingen spart man wertvolle Energie ein! Beispielsweise kann man die Heizung um 1 °C zurückdrehen, Geräte anstatt des Stand-by-Modus komplett abschalten oder eine Wartung der Heizung oder der Fenster durchführen. Besonders vor der Winterzeit sollten Sie hier schon die ersten Maßnahmen setzen. Diese einfachen Handlungen sind Teil der „5 einfachen Tipps zum Energie- und Heizkostensparen“, die jeder problemlos umsetzen kann.

1. Tipp: Die Betrachtung des Hauses als Energiespeicher

Die elektrische Leitfähigkeit sowie die Wärmeleitfähigkeit von Materialien spielen nicht nur beim Energietransport eine Hauptrolle, sondern sind auch maßgeblich dafür verantwortlich, warum in einem Gebäude Wärme- bzw. Energieverluste offen zutage treten. Um sein Geld gewissermaßen nicht aus dem Schornstein oder dem Fenster zu schleudern, ist es notwendig, entweder seinen Energieverbrauch zu drosseln oder Maßnahmen zu ergreifen, welche den Wärme- oder Energieverlust minimieren. Einen beträchtlichen Beitrag zum Energiesparen leisten Fenster, Türen, Wände und andere Gebäudestrukturen.

Das Motto hier lautet: Wärmeverluste durch Dämmung vermeiden. Des Weiteren treten gerade bei veralteten Systemen sowie Bauelementen höhere Energieverluste auf, da diese mit der Zeit verschleißen. Jetzt ist in der Regel Handlungsbedarf, um die Energieeffizienz des Gebäudes wiederherzustellen.

 

2. Tipp: Mit einem neuen Fenster bares Geld einsparen

Veraltete Fenster entsprechen nicht mehr dem Standard, den moderne Bauelemente heutzutage erfüllen sollten. Insgesamt verbrauchen Haushalte fast 40 Prozent der Gesamtenergie eines modernen Industrielandes. Insofern sollte die Modernisierung veralteter Gebäudestrukturen oberste Priorität erhalten. Mithilfe einer Wärmebildkamera kann heutzutage jeder Bauarchitekt oder Ingenieur den Energieverlust an der Gebäudehülle nachvollziehbar und sichtbar machen.

Wärmeverluste treten primär bei Fenster und Türen zutage, die vor dem Jahr 1995 verbaut wurden. Als wichtiger Bestandteil des Mauerwerks geht hier somit naturgemäß sehr viel Wärme verloren. In Zahlen ausgedrückt sprechen wir über einen vier bis zehnmal größeren Energieverbrauch gegenüber modernen und wärmegedämmten Fenstern. In diesem Zusammenhang werden nicht nur alte Dichtungen mit der Zeit porös, sondern die Verglasung und Dämmung der Fenster per se entspricht nicht mehr den neuen Standards.

Energieeffizientes Sparen am Fenster gelingt heutzutage durch die Verwendung technisch innovativer Mehrkammerprofile sowie zugluftdichter Anschlagsdichtungen. Des Weiteren wird als Fensterglas Wärmedämmglas verwendet, welches mehrfach ausgeführt werden kann oder über Edelmetallbeschichtungen oder sonstige Isolationsoptimierungen verfügt. Maßgeblichen Einfluss beim Einbau des Fensters oder einer Tür sollte deren energetischer Wert, der U-Wert, haben.

Es gilt: Je niedriger der U-Wert, desto mehr Heizkosten können gespart werden.

Icon Extra-TippEXTRA-TIPP: Anzahl der Dichtungsebenen
Achten Sie beim Kauf moderner Fenster auf die Anzahl der Dichtungen, die verbaut sind. Hochwärmedämmende Fenster weisen in der Regel eine äußere Rahmenanschlagdichtung und eine innere Flügelanschlagdichtung auf. Diese beiden Dichtungsebenen sorgen dafür, dass die Fenster einen höheren Wärme- und Schalldämmwert aufweisen. Weiters verhindern diese Dichtungen die Kondensationsbildung im Beschlagsbereich. Wir bieten eine zusätzliche 3 Dichtung – die sogenannte Mitteldichtung an. Diese verbessert die Wärme- und Schalldämmwerte zusätzlich.  

Mit neuen Fenstern sparen Sie wertvolle Heizenergie

Neue moderne Fenster mit Dreifachverglasung sparen wertvolle Heizenergie und sollten daher bei der Modernisierung eines Eigenheimes nicht außer Acht gelassen werden. Wichtig bei neuen Fenstern ist auch eine ordentliche und saubere Fenstermontage nach den geltenden Normen. Eine Fensterfirma in Ihrer Nähe kann Ihnen hier bestimmt weiterhelfen!

3. Tipp: Die Gebäudehülle – Wärmedämmung, welche wärmeisolierend wirkt

Bei modernen Fenstern trägt der Fensterrahmen zur Wärmeisolation bei. Je nachdem, welches Material verwendet wurde, kann dieses ein guter oder ein schlechter Wärmeisolator sein. Bei der Auswahl des korrekten Fensters ist Ihnen bestimmt ein regionaler Fensteranbieter stets gerne behilflich. Neben diesem Architekturdetail sollte die Außenwand ebenfalls gut isoliert werden. Dies gelingt mit entsprechend hochwertiger Dämmtechnik, die ebenfalls bei der Sanierung eines Altbaus in Anbetracht gezogen werden sollte. Neben der Wärmeisolation bieten diese Dämmplatten ebenfalls hohen Feuer- und Schallschutz. In diesem Zusammenhang sollten nicht nur die Außenwände des Hauses rundum isoliert werden, sondern ebenfalls das Dach. Da Wärme bekanntlich nach oben steigt, ist diese Maßnahme essenziell.

Neben neuen Fenstern und Türen sollte auch über eine Dämmung der Hausfassade und des Daches nachgedacht werden. Bei unisolierten Wänden und Dächern geht sehr viel Heizwärme verloren

Neben neuen Fenstern und Türen sollte auch über eine Dämmung der Hausfassade und des Daches nachgedacht werden. Bei unisolierten Wänden und Dächern geht sehr viel Heizenergie verloren

4. Tipp: Energie sparen durch richtiges Heizen im Haus

Die Verwendung moderner Heiztechnik hat einen beträchtlichen Einfluss auf die Energieeffizienz eines Gebäudes. Insofern sollte jeder Bauträger beim Neubau oder der Sanierung eines Hauses zunächst darüber nachdenken, inwiefern die benötigte Energie gewonnen wird.

Dies ist besonders relevant, wenn man die „5 einfache Tipps zum Energie- und Heizkostensparen“ befolgen möchte.

Zur Strom- und Wärmegewinnung stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung: Energie aus Solarkraftwerken und Dampfkraftanlagen, private Fotovoltaikanlagen, Windkraft, Wasserkraft, Biomasse, Erdwärme, Energie über Kraft-Wärmekopplung sowie Gezeiten- und Regenkraftwerke.
Gerade in Zeiten, wo die Energiekosten explodieren, denken viele über die Installation von alternativen Energiesystemen nach. In Österreich erleben wir gerade einen Boom im Bereich der Installation der Photovoltaik-Anlagen auf Einfamilienhäusern.

Gerade in Zeiten, wo die Energiekosten explodieren, denken viele über die Installation von alternativen Energiesystemen nach. In Österreich erleben wir gerade einen Boom im Bereich der Installation der Photovoltaik-Anlagen auf Einfamilienhäusern.

Als Privatverbraucher und Haushalt sollte das Ein- oder Mehrfamilienhaushalt mit moderner Heiztechnik ausgestattet werden. Werden fossile Energiequellen genutzt, sollte moderne Brennwerttechnik verwendet werden, die einen Wirkungsgrad von nahezu 100 Prozent besitzt.

Die Verwendung von Biogas oder Holzpellets ist in diesem Fall nur zu empfehlen.

Solarthermie und Geothermie sind weitere wichtige Quellen, mit denen der CO₂-Ausstoß reduziert und Heizkosten konkret eingespart werden können.

Des Weiteren wird somit die Unabhängigkeit von anderen Energiequellen gewahrt, die mitunter eines Tages zum Erliegen kommen. Mithilfe der Wärmerückgewinnung ist es zudem möglich, Energie mehrfach zu nutzen und dem Heizkreislauf zurückzuführen.

 

5. Tipp: Moderne technische Anwendungen, die den Wärme- und Energieverbrauch reduzieren

Die bereits erwähnte Brennwerttechnik schafft es, nahezu 100 Prozent der zur Verfügung gestellten Energie zu nutzen. Einen wichtigen Beitrag dazu leisten ebenfalls andere technische Anwendungen, von denen die nützlichsten folgende sind:

Elektrogeräte mit Effizienzklassen A bis A +++ laden zum Energiesparen ein. Des Weiteren sollte beim Neukauf von Haushaltsgeräten darauf geachtet werden, dass diese sich ausschalten, statt in den Stand-by-Modus zu gehen.

Mithilfe moderner Energiesparlampen sowie der Verwendung von Smart-Home-Anwendungen kann der Energieverbrauch dem eigenen Tagesablauf entsprechend angepasst werden. Moderne Temperaturregelungssysteme der Heizung arbeiten ähnlich und heizen erst, wenn sich jemand im Haus befindet. Somit kann der Strom- und Wärmeverbrauch dem Tagesrhythmus entsprechend angepasst werden.

Dementsprechend werden dazu ebenfalls Sensoren und Messfühler benötigt, welche stets den Ist-Zustand mit dem Soll-Zustand im und außerhalb des Gebäudes vergleichen. Ob moderne Fenster, Heizsysteme oder sonstige technische Anlagen, Energie sparen dient der Umwelt und übt einen maßgeblichen Einfluss auf den Erhalt unserer Lebensgemeinschaft aus. Dazu kann jeder seinen Beitrag leisten.

Energiesparen beim Neukauf von Geräten beachten

Auch andere technische Anwendungen können zum Energiesparen beitragen. Beim Kauf neuer Elektrogeräte oder Lampen achten Sie bitte auf die Energieeffizienzklassen.

FAQ – Ihre Fragen zum Thema Energie- und Heizkostensparen

Ja, bei undichten Altfenstern und Türen können die Energieverluste pro Quadratmeter bis zu fünfmal höher sein als bei Außenmauern. In alten Gebäuden gehen dadurch bis zu 30 % der Wärme über Fenster und Türen verloren. Durch einen fachgerechten Fenstertausch lässt sich dieser Energieverlust drastisch reduzieren, wodurch der Ausstoß von klimaschädlichen Heizgasen und die Heizkosten gemindert wird. Zusätzlich erhöht sich der Wohnkomfort.

Eine Möglichkeit herauszufinden, ob ein Fenstertausch für Sie sinnvoll ist, wäre ein persönliches Gespräch mit einem Berater vor Ort. Dieser kann Ihre Situation beurteilen und Empfehlungen aussprechen, ob ein kompletter Fenstertausch, lediglich Einstellarbeiten oder ein Glastausch etc. für Sie die beste Lösung darstellt.
Laut renommierten Instituten, kann ein Einfamilienhaus mit einer Fensterfläche von 25 m² durch den Austausch aller Fenster mit zweifacher, unbeschichteter Isolierverglasung (vor 1995 verbaut) gegen dreifach verglaste, wärmegedämmte Fenster jährlich etwa 625 Liter Heizöl einsparen. Basierend auf aktuellen Heizölpreisen von 1,09 € pro Liter entspricht dies eine Einsparung von rund 680 € pro Jahr.
In Österreich finden Sie verschiedene Fördermaßnahmen, die den Wechsel von Fenstern und Türen, einschließlich der Montagedienstleistungen fördern.

In unserem Bericht „Förderungen Fenster und Türen in Österreich“ haben wir eine umfassende Übersicht über die verfügbaren Förderoptionen erstellt. Für detaillierte Informationen zu diesem Thema laden wir Sie ein, unseren Artikel zu besuchen.
Für Ihr Fenstererneuerungsprojekt in Oberösterreich und angrenzenden Bezirken ist eine Vor-Ort-Beratung unentgeltlich und völlig unverbindlich.

Auf Basis dieser Beratung sind wir in der Lage, Ihnen ein für Sie unverbindliches Angebot zu erstellen, das Ihnen einen genauen Überblick über die zu erwartenden Kosten gibt.

… Sie haben eine Frage? Senden Sie uns einfach eine Nachricht an office@fensterschmidinger.at und wir werden Ihnen umgehend unsere Antwort mitteilen!

Beratung über Einsparpotenzial bei Ihren Fenstern

Sie sind auf der Suche nach einer Möglichkeit, wertvolle Energie in Ihrem Zuhause einzusparen und möchten in diesem Zusammenhang Ihre Fenster austauschen? Fenster-Schmidinger bietet Ihnen gerne Unterstützung an und berät Sie über verschiedene Fensterlösungen. Wir zeigen Ihnen die beste Möglichkeit auf, wie Sie durch den Austausch Ihrer Fenster Geld sparen können.

Kontaktieren Sie uns für ein für Sie unverbindliches Beratungsgespräch per Telefon: +43 7239 7031, E-Mail: office@fensterschmidinger.at oder nutzen Sie die 24/7 Online-Terminbuchung!

Beratungstermin für Fenster und Türen buchen

Besucher dieser Webseite interessierten sich auch für:

Klimabündnis-Betrieb – Unser Versprechen an die Umwelt
Klimawandel und Wetterkapriolen
Fenstertausch ist Klimaschutz
Problem mit steigenden Heizkosten

Weitere Projekte & Neuigkeiten

Haustür aus Holz, Kunststoff oder Aluminium - Vergleich

Haustür aus Holz, Kunststoff oder Aluminium

Ein Vergleich der unterschiedlichen Türmaterialien

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Handwerkerbonus 2024 - NEUAUFLAGE

Der Handwerkerbonus 2024 bald wieder da

Die beliebte Förderung wird nun neu aufgelegt

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Job Partieführer

Jobangebot - Partieführer (m/w/d) für die Montage

Du bist Spezialist für die Fenster-, Türen- oder Wintergartenmontage

Schmidinger / Gramastetten - Österreich

Mann mit Tochter machen ein Mittagsschlaf! Optimal dank Lärmschutzfenster geschützt.

Bringen Schallschutzfenster etwas?

Wissenswertes über die Schalldämmung der Fenster

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Jobs Oberösterreich Glaser (m/w)

Glaser für Oberösterreich gesucht (m/w/d)

Bewirb dich zum sofortigen Eintritt!

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Banner für Proven Expert Top Empfehlung 2024, ausgezeichnet für hervorragende Kundenzufriedenheit.

„Top-Dienstleister 2024“ & „Top-Empfehlung 2024“

Erneute Auszeichnung des Bewertungsportals ProvenExpert

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Glückliche Familie schaut aus neuem Fenster, freut sich über Förderungen für Fenstertausch.

Erhöhte Förderungen ab 2024

Bundesregierung unterstützt Fenstertausch und thermische Sanierung

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Sommergarten in Erdgeschoss-Wohnung mit Glasschiebewänden und -türen für offenes Raumgefühl.

10 Tipps zur Planung Ihres Sommergarten (Kaltwintergartens)

So schaffen Sie sich eine glasgeschützte Oase

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Wir suchen Maurer OÖ

Job - Maurer für die Fenstermontage (m/w/d)

Du verleihst unserer Fenstermontage den letzten Schliff!

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

ÖBB-Förderung für Schallschutzfenster

ÖBB-Förderung für Schallschutzfenster

Umfassender Leitfaden

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Holz-Alu-Fenster von Haidl Starline System

Vor dem Vorhang: Holz-Aluminium-Fenster System »STARLINE« von Haidl vorgestellt

Wir stellen beliebte Fenstersysteme im Detail vor

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Glasschiebetür als Windschutz auf Terrasse mit gemütlicher Outdoorcouch und kleinem Tisch im Hintergrund.

Glasschiebetüren optimaler Windschutz für Terrassen

Gestalten Sie Ihren schönsten Platz für Ihr Zuhause

Schmidinger / Gramastetten Oberösterreich

Unser Tätigkeitsgebiet

max. 1,5h Fahrtzeit von unserem Standort zum Bauvorhaben

Für Salzburg - Niederösterreich - Steiermark prüfen wir Ihre Anfrage individuell.
Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail und wir geben Ihnen umgehend Bescheid.

Tätigkeitsgebiet Fenster Schmidinger

Wir beraten Sie jederzeit gerne.
Kontaktieren Sie uns!

Footer Logos
Schmidinger GmbH hat 4,86 von 5 Sternen 469 Bewertungen auf ProvenExpert.com